Tresoro Logo
Tresoro Logo

Hotelsafes

Den Gästen einen traumhaften Aufenthalt ermöglichen, von dem diese überall weitererzählen: Das ist wohl das Ziel eines jeden Hoteliers. Dieses unvergessliche Erlebnis sollte aber natürlich positiver Natur sein – und an einen Diebstahl denkt keiner gern zurück. Ein solcher Fauxpas lässt sich vermeiden, indem Sie die Zimmer Ihres Hotels, Appartements oder Gästehauses mit hochwertigen Hotelsafes ausstatten. Bei Tresoro erhalten Sie dazu eine große Anzahl an Safes in verschiedenen Größen und Preisklassen. Übrigens: Wenn Sie einen Hotelsafe bei uns kaufen, zahlen Sie keinerlei Versandkosten. Wir liefern Ihnen die Safes kostenlos frei Bordsteinkante.
1 bis 9 von 23 Produkten
Sortierung:

Sorgenlos im Hotel: der Safe macht’s möglich

Zu einem gelungenen Urlaub gehört, dass man sich rundherum entspannen kann. Im Hotelsafe weiß der Gast seine Kreditkarten, Bargeld und Ausweise in Sicherheit und kann sich unbeschwert auf den Weg zum Pool machen. Mit einem Zimmersafe von Tresoro bieten Sie Ihren Gästen ein Höchstmaß an Schutz und Komfort. Der Hotelsafe ist etwas kleiner als ein Möbeltresor und wird ebenso am Boden oder an Möbeln verankert. Somit ist absolute Sicherheit garantiert: Die Verschraubung erfolgt im Inneren des Tresors, was ein Entfernen des versperrten Safes unmöglich macht. Alle unsere Hotelsafes sind aus stabilem Stahlblech gefertigt und mit einem technisch ausgefeilten, massiven Schließmechanismus versehen. Das Gehäuse aus Stahlblech bietet zusätzlich einen leichten Brandschutz.
Neben höchster Sicherheit sollte ein Hotelsafe auch einfach zu bedienen sein, sowohl für Gäste als auch das Personal. Bei unseren Safes kann jeder Gast ganz unkompliziert seinen eigenen Zahlencode einprogrammieren. Für den Fall, dass der Code einmal in Vergessenheit gerät, existiert ein Mastercode bzw. ein Revisionsschlüssel. Damit kann der Safe in Notfällen von Seiten des Hotels geöffnet werden. Das Schloss und der Öffnungsmechanismus sind batteriebetrieben, sodass der Zimmersafe keinen eigenen Stromanschluss benötigt. Dank seiner kompakten Größe lässt sich der kleine Tresor unauffällig in das Zimmer integrieren und zum Beispiel in einem Schrank verstecken.

Hotelsafes in verschiedenen Ausführungen

Je nach den Anforderungen des Hotels eignen sich unterschiedliche Zimmersafes. Für kleinere Gästehäuser mit preissensiblen Kunden ist vermutlich ein preisgünstiges Angebot ausschlaggebend, im gehobenen Sektor ist ein besonders hochwertiges Design gefragt. Bei Tresoro finden Sie eine große Auswahl an unterschiedlichen Modellen, sodass für jeden Bedarf etwas Passendes dabei ist.

Hotelsafe mit LED-Beleuchtung

Werden die Safes im dunklen Schrankinneren montiert, dann leistet eine LED-Beleuchtung gute Dienste. So lassen sich die gewünschten Gegenstände leicht auffinden, ohne dass eigens eine Taschenlampe oder ein Handylicht herangezogen werden muss. In den Hotelsafes der Reihe Dione von Phoenix Safe finden Sie beispielsweise standardmäßig eine verbaute LED-Innenbeleuchtung. Auch die hochwertigen Superior-Modelle von Secureo punkten mit hoher Nutzerfreundlichkeit durch helles LED-Licht.

Größere Hotelsafes für Laptop und Co.

Für Brieftasche, Bargeld und Pass braucht es nicht viel Platz und ein kleiner Safe reicht völlig aus. Heutzutage reisen aber sehr viele Gäste mit einem teuren Laptop oder Tablet im Gepäck. Auch eine hochwertige Kamera für die perfekten Urlaubsfotos ist oft mit dabei. Diese Geräte möchte man ungern offen im Hotelzimmer herumliegen lassen. In einem durchschnittlichen Hotelsafe lassen sie sich jedoch nicht verstauen.
Zu diesem Zweck sind jedoch eigens größere Modelle mit entsprechendem Stauraum erhältlich. So verfügt etwa der Safe LTP von Secureo über eine Innenfläche von 50,4 x 31,8 Zentimetern. Ein handelsüblicher Laptop (Bildschirmgröße 15 Zoll) mit den Abmessungen von rund 35 x 25 Zentimetern ließe sich hier also problemlos unterbringen. Um herauszufinden, ob ein bestimmtes Modell geeignet für Laptops ist, können Sie einfach die Innenmaße des Safes auf der jeweiligen Produktseite überprüfen. Bei Fragen stehen wir Ihnen auch gern jederzeit zur Verfügung und beraten Sie gerne.

Für das gehobene Hotel: Safe im edlen Design

Im anspruchsvollen Hotelsektor reicht Sicherheit und Komfort allein nicht aus – die Einrichtung muss auch edel und elegant aussehen. Für diesen Bereich führen wir Hotelsafes im besonders geschmackvollen Design, wie etwa die Linie Superior von Secureo. Die Safes der Superior-Serie bestechen durch ihre einfache Bedienung und vor allem stilvolles Aussehen. Mit ihrem glatten, anthrazitgrauen Korpus fügen Sie sich nahtlos in die gehobene Hotel-Einrichtung – alles natürlich kombiniert mit höchstem Schutz.

Für die Versicherung: Auslesemöglichkeit der letzten Öffnungen

Sehr hilfreich ist außerdem die Speicherung der zurückliegenden Öffnungsvorgänge: Bei besonders hochwertigen Modellen lassen sich die letzten hundert Öffnungen mit einem speziellen Gerät auslesen. Somit kann beispielsweise nachvollzogen werden, ob und wann der Safe in der Abwesenheit geöffnet wurde. Falls sich jemand mit dem Code unrechtmäßigen Zugang verschafft hat, kann dies bei der Versicherung nachgewiesen werden.

Wie funktioniert das Schloss an einem Hotelsafe?

Das Schloss an einem Zimmer- bzw. Hotelsafe lässt sich auf unterschiedliche Arten öffnen: Durch den individuellen Gästecode, den Mastercode und mitunter auch ein zusätzliches mechanisches Revisionsschloss. Damit wird sichergestellt, dass nicht ein vergesslicher Gast den gesamten Safe unbrauchbar macht. Gäste können meist ganz einfach ihren persönlichen Code wählen, indem Sie am geöffneten Safe die gewünschte Zahlenkombination eintippen. Mit dieser können Sie den Safe dann schließen und später wieder öffnen. Der Mastercode hingegen wird zu Beginn vom Hotel festgelegt und kann nur unter Eintippen des alten Mastercodes geändert werden. Hat der Gast seinen individuellen Code vergessen, dann hat der Hotelbesitzer immer noch die Möglichkeit, den Safe mit diesem Mastercode zu öffnen. Das Revisionsschloss oder Notschloss bietet zusätzliche Sicherheit, falls beispielsweise die Batterie des Safes leer wird: Mithilfe des Revisionsschlüssels lässt sich der Hotelsafe auch mechanisch öffnen.

Hotelsafe – ist er wirklich sicher?

Immer wieder machen Berichte die Runde, dass Wertsachen von Hotelgästen aus dem Zimmersafe entwendet wurden. Jedoch wurde in diesen Fällen der Tresor weder aufgebrochen noch beschädigt: Vielmehr hat sich ein Unbefugter durch Eintippen des entsprechenden Mastercodes Zugang verschafft. Hier gilt es für Hotelbesitzer achtzugeben: Nach der Anlieferung des Hotelsafes muss unbedingt der Mastercode geändert werden.
Zu Beginn ist der Mastercode nämlich auf eine leicht zu erratende Werkseinstellung gesetzt (meist 999999 oder 123456) – ändert man diese nicht umgehend, ist dies eine gefährliche Sicherheitslücke. Jeder mit Kenntnis der Werkseinstellung könnte den Safe öffnen. Bei fachgerechter Verwendung des Safes bietet dieser jedoch umfassenden Schutz für Bargeld, Portemonnaie und Reisepass. Das robuste Stahlblechgehäuse und die massive Verriegelung machen ein Aufbrechen des Safes zu einem nicht mehr lohnenswerten Aufwand.

Mit Safe Wertsachen im Hotel sichern: Das sollten Ihre Gäste beachten

Ein Hotelsafe verwahrt die Wertsachen zuverlässig und sicher – jedoch sollten dazu auch einige Verhaltensregeln beachtet werden. Wie bei allen Passwörtern und Zugangscodes gilt: Der massivste Tresor schützt nur, solange der Code geheim ist. Daher sollten Gäste niemals den Zugangscode aufschreiben und im Zimmer liegen lassen. Ein Zettel mit Ziffern neben dem Tresor lässt nur wenig Interpretationsspielraum und macht es Langfindern richtig leicht. Am besten ist es, sich die Zahlenfolge gut einzuprägen und nirgends zu notieren. Da das Hotel ohnehin einen Mastercode zum Öffnen des Safes hat, ist es auch nicht allzu schlimm, falls Gäste den Code einmal vergessen. Selbstverständlich sollte der Code nur diskret weitergegeben werden: Nicht besonders ratsam ist es hingegen, die Zahlen laut über den Hotelpool zu rufen. Wie bereits oben erwähnt, stellt der Mastercode ein Sicherheitsrisiko dar, wenn dieser nicht vom Hotel geändert wird. Gäste sollten deshalb die üblichen Werkscodes (999999 und 123456) selbst ausprobieren, um sicherzustellen, dass das Hotel diesen umgestellt hat. Dazu einfach die Lock-Taste drücken und anschließend den vermuteten Werkscode eingeben. Wer sich unsicher ist, kann zusätzlich auch beim Hotel direkt nachfragen, ob der Mastercode geändert wurde.

So befestigen Sie den Hotelsafe richtig

Ein Hotelsafe hat selbst nur ein geringes Gewicht – deshalb muss er am Boden oder Wand befestigt werden. Die Hotelsafes von Tresoro besitzen allesamt eine Verankerungsvorrichtung, sodass sie an Rückwand oder Boden verschraubt werden können. Das benötigte Material für die Verankerung ist ebenfalls im Lieferumfang des Safes enthalten. Besonders sicher ist es außerdem, den Safe versteckt in einem Schrank zu montieren.
Um den Hotelsafe zu befestigen, sollten Sie zunächst die bereits vorgezeichneten Löcher an der Rückwand des Safes durchbohren. Falls Sie ihn in einem Schrank deponieren, muss zudem an der Rückseite des Schranks eine entsprechende Öffnung ausgesägt werden. Bohren Sie nach Hersteller-Anleitung die benötigten Löcher in Wand oder Boden. Öffnen Sie den Safe und bringen Sie ihn in die richtige Position. Verschrauben Sie dann den Safe nach der Anleitung mit der Zimmerwand oder dem Boden. Tipp: Achten Sie auf ausreichend große Dübel, Schrauben und Bolzen.

Hotelsafe kaufen bei Tresoro: Sonderkonditionen für Gewerbekunden

Ob für die Privatzimmervermietung, Ferienappartements oder das Luxushotel: Bei Tresoro erhalten Sie eine große Auswahl an Hotelsafes, sodass für jeden Bedarf das Passende dabei ist! Sie möchten eine größere Menge an Hotelsafes kaufen? Dann fragen Sie nach unseren attraktiven Staffelpreisen für Großbestellungen. Gewerbekunden gewähren wir auf Anfrage weitere Sonderkonditionen und ein besonders günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis. Informationen zu Konditionen und Zahlungsmöglichkeiten für Gewerbetreibende finden Sie auf der Seite für Gewerbekunden – gern stehen wir aber auch jederzeit für Fragen zur Verfügung!

Weniger lesen