Tresoro Logo
Tresoro Logo

Rohrtresore

Mit einer Grundlänge von maximal 185 mm sind Rohrtresore klein, aber fein. Die massiven Zylinder aus Edelstahl sind in unterschiedlichen Durchmessern erhältlich und eigenen sich so für jeden Verwendungszweck: egal, ob Sie draußen Ihren Schlüssel aufbewahren, oder drinnen Schmuck und Geld in Sicherheit wissen möchten. Unsere Rohrsafes sind sicher, preiswert und die Lieferung erfolgt versandkostenfrei.

1 bis 9 von 9 Produkten
Sortierung:

Rohrtresore von Tresoro: Sicherheit für Schlüssel & Co.

Unter den vielen Formen und Bauarten von Tresoren finden sich auch sogenannte Rohrtresore in unserem Sortiment. Sie sorgen dafür, dass Sie Ihre Schlüssel, Bargeld und andere Wertgegenstände sicher und diskret verwahren können. Besonders häufig werden Rohrtresore im Außenbereich für die Aufbewahrung von Generalschlüsseln verwendet, um befugten Personen jederzeit Zutritt zu gewähren.
Bei uns finden Sie Rohrtresore mit leichtem Brandschutz und unterschiedlichen Schließmechanismen. Die maximale Länge der Schlüssel, die Sie in den Rohrtresoren aufbewahren können, beträgt meist 65 mm oder 100 mm. Die perfekte Größe also, um für eine sichere Verwahrung zu sorgen.

Verwendungsbereiche: Schlüsselsafes für Innen- & Außenbereich

Rohrtresore werden also vorwiegen dafür gebraucht, um im Außenbereich Schlüssel aufzubewahren. Doch die kleinen, zylinderförmigen Einbautresore sind auch für andere Zwecke nützlich. Wie Sie für Ihre Zwecke einen Rohrtresor anwenden können, erläutern wir Ihnen in diesem Kapitel.

Schlüsselaufbewahrung für Mitarbeiter, Rettungskräfte, etc.

Generalschlüssel können in Rohrtresoren oft sicherer aufbewahrt werden als in großen Schlüsselkästen. Vor allem, wenn der Schlüssel außen am Gebäude zugänglich sein soll, bietet sich ein Rohrtresor an. Mitarbeiter können so jederzeit auf den Schlüssel zugreifen, wenn sie über einen Code oder den Schlüssel für den Rohrtresor verfügen.
Wenn der Rohrtresor mit einem Profilzylinder versehen ist, kann man dieses Schloss auch so gestalten lassen, dass bereits vorhandene Schlüssel dort passen. Alternativ bieten sich auch Zahlenschlösser ein, bei denen der Zugang spontan, schnell und einfach an Befugte weitergegeben werden kann. Dies ist vor allem dann praktisch, wenn etwa Sicherheitskräfte akut und sofort Zugang zum Gebäude benötigen.

Kleiner Tresor für Wertsachen

Rohrtresore im Innenbereich bieten sich vor allem für kleinere Wertsachen, wie Bargeld, Schmuck oder andere persönlich oder materiell wertvolle Gegenstände an. Als kleiner Einbautresor in der Wand versenkt ist der Rohrtresor eine perfekte Möglichkeit, um kleine Gegenstände diskret und sicher aufzubewahren. Der Einbau in der Wand spielt außerdem im Brandschutz eine wichtige Rolle.

Car Sharing und Ferienwohnungen

Für Angebote wie Car Sharing oder die Vermietung von Ferienwohnungen bietet sich ebenfalls ein Rohrtresor im Außenbereich an. Besonders bei Ferienwohnungen ist ein Rohrtresor oft sicherer als ein kleiner Schlüsselsafe, da ersterer besser versteckt werden kann. Immerhin werden Rohrtresore üblicherweise in der Wand eingebaut, während rechteckige Schlüsselsafes offen an der Wand angebracht sind.
Beim Car Sharing kann der Rohrtresor ganz einfach in der Nähe des üblichen Abstellplatzes des Autos verbaut werden. Wird das Auto dort geparkt, legt man den Schlüssel ganz einfach zurück in den Rohrtresor und das Auto steht für den nächsten Einsatz bereit. Man erspart es sich, anwesend sein zu müssen, wenn man das Auto übergeben möchte.

Feuerfest, Edelstahl, mit oder ohne Zahlencode: Arten von Rohrtresoren

Wie man das von unserem Sortiment kennt, gibt es auch bei den Rohrtresoren viele Gestaltungsmöglichkeiten. So findet sich exakt das Produkt, das zu Ihren Bedürfnissen passt. Sie haben die Wahl, was den Schließmechanismus, die Materialien, Größe u.v.m. betrifft. Sehen wir uns doch an, welche Möglichkeiten Sie bei der Auswahl Ihres Rohrtresors im Tresoro-Shop haben.

Schlüssel- vs. Zahlenschloss

Je nachdem, wer den Rohrtresor öffnen können soll, bieten sich vor allem 2 Möglichkeiten an: ein Schlüsselschloss oder ein Zahlenschloss. Beim Schlüsselschloss haben Sie den Vorteil, dass Sie mehr Kontrolle darüber haben, wer Zugang erhält, denn Schlüssel sind weniger einfach zu verbreiten als Zahlenkombinationen.
Entscheiden Sie sich für den Zugangscode, sind Sie davor gefeit, den Schlüssel zu verlieren. Wenn Sie sich den Code entweder gut merken oder gewissenhaft notieren, werden Sie jederzeit Zugriff in ihren Rohrtresor haben. Auch die Weitergabe kann sich schneller gestalten, falls nötig. Sie können den Code einfach versenden, statt den Schlüssel persönlich übergeben zu müssen.

Rohrtresor als Steckdose getarnt

Es gibt am Markt vereinzelt Rohrtresore, die als Steckdose getarnt sind. Sie sind technisch vielleicht nicht unbedingt sicherer, aber zumindest weniger einfach auszumachen. Unter unseren Modellen findet sich alternativ dazu ein Rohrtresor, der über einen Ausreiß- und Anbohrschutz verfügt. Diesen etwa hinter einer Kommode eingebaut, können Sie sich durch den extensiven Schutz vollkommen sicher sein, dass Ihre darin verwahrten Wertgegenstände nicht abhandenkommen werden.

Größe: 100 mm max. verwahrbare Schlüssellänge

Besonders bei älteren Gebäuden kann es sein, dass der aufzubewahrende Schlüssel bzw. die Menge der Schlüssel etwas größer ausfallen. Deshalb gibt es unterschiedliche Größen unter den Rohrtresoren. Einige fassen bis zu 5 Schlüssel à 65 mm Länge, andere bis zu 8 à 100 mm Länge. Andere fassen lediglich kleine Schlüssel und verfügen dafür über ein zusätzliches Fach, in dem etwa Bargeld verschaut werden kann.

Sicherheitsstufen bei Rohrtresoren

Die Rohrtresore in unserem Sortiment verfügen über keine Sicherheitsstufe. Das bedeutet zwar, dass Sie sich im Diebstahlsfall nicht an die Versicherung wenden können. Sie können sich aber dennoch auf die Sicherheit des Einbautresors verlassen. Gerade durch die diskrete Verwahrung, als auch aufgrund der stabilen Edelstahlbauweise sind unsere Rohrtresore absolut zuverlässig.

Brandschutz: gibt es feuerfeste Rohrtresore?

Neben dem Diebstahlschutz bietet so ein Rohrtresor außerdem leichten Brandschutz. Diese offizielle Bezeichnung der Brandschutzklasse bedeutet, dass Gegenstände im Inneren des Tresors vor direkter Flammeneinwirkung, Hitze und herumfliegenden Partikeln geschützt sind. Zusätzlichen Schutz bietet die Mauer, die den kleinen Einbautresor üblicherweise umgibt. Jedoch sind Rohrtresore nicht dafür geeignet, Dokumente aufzubewahren.

Montageanleitung: Rohrtresor außen selber einbauen

Einen Rohrtresor kann man relativ einfach selbst einbauen. Manche von ihnen lassen sich auch einfach an der Mauer festschrauben. Möchten Sie den Rohrtresor in der Wand versenken, empfiehlt sich, auf den empfohlenen Durchmesser der Kernbohrung zu achten. Diese finden Sie hier online in der Produktbeschreibung Ihres Tresors.
Sie bohren also ein Loch mit dem empfohlenen Durchmesser, dessen Tiefe der Länge des Rohrtresors entspricht. Achten Sie darauf, dass das Loch eine leichte Neigung nach vorne aufweist. Außerdem ist es empfehlenswert, eine vor Witterung geschützte Stelle zu wählen.
So in die Mauer eingebaut, verwahren Sie Schlüssel, Geld, Wertgegenstände sicher und unauffällig in Ihrem Rohrtresor. Kontaktieren Sie uns gerne für weiter Informationen zu einzelnen Modellen oder werfen Sie einen Blick auf unsere umfassenden Produktbeschreibungen.

Weniger lesen